Suche
Suche
Close this Suchen box.

Datenschutzerklärung

So wichtig wie die Hörgesundheit, so wichtig sind Sie uns als Person. Aus diesem Grund liegen uns der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, sowie Ihrer Grundrechte und Grundfreiheiten am Herzen.

Die Nutzung unserer Website ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Neben der Nutzung unserer Webseite haben Sie weitere Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten oder Dienstleistungen in Anspruch zu nehmen. Auch hierbei können personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden. Wir erklären Ihnen im Folgenden daher zu den weiteren Verarbeitungsverfahren, welche personenbezogenen Daten jeweils zu welchem Zweck erhoben und verarbeitet werden.

Table of Contents

Verantwortlichkeit für die Datenverarbeitung

In der Regel ist die ISMA AG Verantwortliche für die Datenverarbeitung. Gelegentlich ergeben sich jedoch andere Verantwortlichkeiten. Diese finden Sie jeweils bei den entsprechenden Verarbeitungsverfahren.

ISMA AG
Vorstand: Kevin Oppel

Bernhardstr. 19
96515 Sonneberg

Datenschutzbeauftragte

In allen Fragen rund um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten, deren Verarbeitung durch uns, Ihre Rechte in Bezug auf Datenschutz und Datenschutz im Allgemeinen, wenden Sie sich gerne jederzeit an unsere Datenschutzbeauftragte.

Miriam Hamel
Dipl.-Ing. Informationstechnik
GDDcert. EU

Bernhardstr. 19
96515 Sonneberg

Aufsichtsbehörde

Sofern Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns nicht rechtmäßig erfolgt, können Sie sich mit Ihrer Beschwerde an jede Datenschutz-Aufsichtsbehörde wenden. Die für uns gem. Art. 55 DSGVO zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Thüringer Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit

Häßlerstraße 8
99096 Erfurt
Tel.: 0361 57311 2900

Ihre Rechte - Überblick

Nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften haben Sie als Betroffene*r das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten zu erhalten.

Darüber hinaus können Sie Ihre Rechte auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung oder das Recht auf Widerspruch jederzeit gegenüber uns geltend machen. Dies gilt auch für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.
Sollten Sie uns Ihre personenbezogenen Daten auf Basis einer Einwilligung zur Verfügung gestellt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Schreiben Sie dazu an unsere Datenschutzbeauftragte unter .

Weitere Informationen dazu erhalten Sie auch unter “Ihre Rechte – Details“.

Zwecke, Rechtsgrundlage und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie unsere Seite benutzen, werden aus Sicherheitsgründen und zur Gewährleistung der Stabilität der Webseite bestimmte Daten von Ihnen erhoben. Die Rechtsgrundlage hierfür ergibt sich aus unserem berechtigten Interesse, die Webseite und die Inhalte gegen Cyberangriffe zu schützen (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO). Hierfür erheben und verarbeiten wir folgende Daten:

  • Ihre IP-Adresse,
  • Datum und Uhrzeit Ihres Zugriffs,
  • Die Seite, von der aus der Zugriff erfolgte
  • Den Namen der angeforderten Datei
  • Die übertragene Datenmenge
  • Den Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden, etc.)
  • Eine Beschreibung des Typs des verwendeten Internetbetrachtungsprogramms (z.B. Mozilla Firefox, Microsoft Edge, etc.)
  • Cookie-Nutzung

Diese Daten werden in eine Server-Log-Datei geschrieben. Nach 7 Tagen werden die Daten wieder gelöscht.
Weitere Informationen werden von Ihnen nur erhoben, wenn Sie uns diese Daten zur Verfügung stellen. Dies kann beispielsweise über das Kontaktformular oder die Anmeldung zum Newsletter erfolgen. In solchen Fällen werden Sie direkt über die Datenerhebung und -nutzung informiert und auf den entsprechenden Bereich dieser Datenschutzerklärung verwiesen. Dort werden Sie jeweils detailliert über u.a. Rechtsgrundlage, Zwecke und Datenübermittlung informiert.

Datenübermittlung an Dritte

Eine Übermittlung Ihrer Daten an Dritte findet nicht statt, außer

  • wenn wir in der Beschreibung der jeweiligen Datenverarbeitung explizit darauf hingewiesen haben,
  • wenn Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO dazu erteilt haben,
  • wenn die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO zur Erfüllung eines berechtigten Interesses unsererseits erfolgt und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • im Falle, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht und
  • soweit dies nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.

Soweit externe Dienstleister mit Ihren personenbezogenen Daten in Berührung kommen, stellen wir durch rechtliche, technische und organisatorische Maßnahmen sowie durch regelmäßige Kontrollen sicher, dass diese die Vorschriften der Datenschutzgesetze einhalten.

Dauer der Speicherung personenbezogener Daten

Die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten bemisst sich an den einschlägigen gesetzlichen Aufbewahrungsfristen (z.B. aus dem Handelsrecht und dem Steuerrecht). Nach Ablauf der jeweiligen Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht. Sofern Daten zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind oder unsererseits ein berechtigtes Interesse an der Weiterverarbeitung besteht, werden die Daten erst dann gelöscht, wenn sie zu diesen Zwecken nicht mehr erforderlich sind oder Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch gemacht haben.

Cookies

Cookies sind kleine Textbausteine, die in Ihren Browser eingebunden werden, um bestimmte Daten zu speichern und abzurufen. Manche Cookies sind für die Funktionalität der Webseite essenziell, andere bedürfen Ihrer Einwilligung. Welche Cookies wir auf unserer Webseite für welche Zwecke nutzen, erfahren Sie in unserer Cookie-Policy. Ihre Einwilligungen können Sie über unseren Cookie-Banner erteilen und über die Cookie-Policy im Abschnitt 6 verwalten.

Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerk Hörgesundheit, Wissenschaft

Zur Verfolgung unserer Ziele, ein Netzwerk Hörgesundheit aufzubauen und zu etablieren, sowie wissenschaftliche Studien durchzuführen, deren Ergebnisse dem öffentlichen Interesse zur Gesunderhaltung und Verbesserung der Versorgung dienen, pflegen wir eine intensive Zusammenarbeit mit entsprechenden Organisationen, Wissenschaft, Politik und anderen Wirtschaftsunternehmen. In diesem Zusammenhang verarbeiten wir Kontaktdaten von Ansprechpartnern im Rahmen einer notwendigen Kommunikation.

Forschungsergebnisse werden ausschließlich anonym veröffentlicht oder an Netzwerkpartner übermittelt, außer Sie stimmen ausdrücklich einer nicht anonymen Veröffentlichung oder Übermittlung zu.

Zwecke der Datenverarbeitung

Wir erheben und verarbeiten die Kontaktdaten von wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen, Geschäftspartner*innen und anderen Ansprechpartnern, um mit ihnen Forschungsergebnisse auszutauschen und Forschungsprojekte gemeinsam durchzuführen. Der Austausch ist uns sehr wichtig, um einen ganzheitlichen Blick auf die Hörgesundheit zu erhalten und unseren Kunden und Kundinnen eine bessere Versorgung zur ermöglichen.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zu den oben genannten Zwecken ergibt sich in der Regel aus Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) und Art. 9 Abs. 2 S. 1 lit. a) DSGVO. In bestimmten Fällen können die Daten auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO (Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt) i.V.m. Art. 89 DSGVO (Garantien und Ausnahmen in Bezug auf im öffentlichen Interesse liegenden Forschungszwecken) und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse unsererseits) DSGVO verarbeitet werden, sowie bei der Verarbeitung von Gesundheitsdaten für unsere Forschung zusätzlich Art. 9 Abs. 2 S. 1 lit. j) DSGVO.

Empfänger der Daten und Übermittlung in ein Drittland

Empfänger sind die jeweiligen Organisationen, Unternehmen und anderen Netzwerkpartner, mit denen wir Kontaktdaten austauschen. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns jedoch in der Regel nicht ohne Ihre Einwilligung und vorherige Information übermittelt. Nur in Ausnahmefällen kann von Ihrer Einwilligung und Information abgesehen werden, wenn dies der Verwirklichung der Forschungszwecke entgegen stünde.

Dauer der Datenspeicherung

Wir speichern die personenbezogenen Daten so lange, bis der Zweck der Öffentlichkeitsarbeit, der wissenschaftlichen Arbeit oder der Arbeit im Rahmen des Netzwerk Hörgesundheit erfüllt ist. Sollten die Daten einer gesetzlichen oder anderweitigen Aufbewahrungsfrist unterliegen, werden sie nach Wegfall des ursprünglichen Verarbeitungszweckes zur Verarbeitung eingeschränkt und erst nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist gelöscht.

Darüber hinaus haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. In diesem Fall löschen wir Ihre Kontaktdaten und anderweitig in diesem Rahmen zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten umgehend, es sei denn, dem steht eine gesetzliche oder anderweitige Aufbewahrungsfrist entgegen. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zu Ihrem Widerruf bleibt davon unberührt.

Forschungstätigkeit

Die terzo®Gehörtherapie beruht auf wissenschaftlichen Erkenntnissen. Hierfür wurden und werden verschiedene Forschungsprojekte durchgeführt, um beispielsweise die Wirksamkeit für bestimmte Menschengruppen zu belegen oder die Wirksamkeit der Therapie zu verbessern. In diesem Rahmen erheben und verarbeiten wir in der Regel bei den Betroffenen selbst Kontaktdaten, Gesundheitsdaten und weitere für den jeweiligen Forschungszweck notwendige personenbezogene Daten. In bestimmten Fällen können wir auch Daten aus anderen Einrichtungen und von Netzwerkpartnern, sowie von Betroffenen öffentlich gemachte Daten zum Beispiel aus sozialen Netzwerken erhalten. In diesen Fällen werden wir Sie im Nachhinein darüber informieren, es sei denn, der spezifische Forschungszweck würde dadurch unmöglich gemacht oder ernsthaft beeinträchtigt werden.

Zwecke der Datenverarbeitung

Zweck unserer Forschungsbemühungen sind die Verbesserung der Hörversorgung und Gesunderhaltung des Hörvermögens von Menschen mit und ohne Hörbeeinträchtigungen. Unser Ziel ist Hörgesundheit für alle. Auf dieses sind unsere Forschungsprojekte ausgerichtet.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung zu den oben genannten Zwecken ergibt sich in der Regel aus Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) und Art. 9 Abs. 2 S. 1 lit. a) DSGVO. In bestimmten Fällen können die Daten auf Basis von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO (Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt) i.V.m. Art. 89 DSGVO (Garantien und Ausnahmen in Bezug auf im öffentlichen Interesse liegenden Forschungszwecken) und Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO (berechtigtes Interesse unsererseits) DSGVO verarbeitet werden, sowie bei der Verarbeitung von Gesundheitsdaten für unsere Forschung zusätzlich Art. 9 Abs. 2 S. 1 lit. j) DSGVO.

Empfänger der Daten und Übermittlung in ein Drittland

Empfänger sind die jeweiligen Organisationen, Unternehmen und anderen Netzwerkpartner, mit denen wir Kontaktdaten austauschen. Ihre personenbezogenen Daten werden von uns jedoch in der Regel nicht ohne Ihre Einwilligung und vorherige Information übermittelt. Nur in Ausnahmefällen kann von Ihrer Einwilligung und Information abgesehen werden, wenn dies der Verwirklichung der Forschungszwecke entgegen stünde.

Wir sind darum bemüht, die Daten nicht in ein Drittland zu übermitteln. Auch unsere Forschungspartner sind in der Regel deutsche oder europäische Partner. Sollte eine Übermittlung in ein Drittland notwendig werden, werden wir Sie im Vorfeld darüber informieren.

Dauer der Datenspeicherung

Wir speichern die personenbezogenen Daten so lange, wie es für die Verwirklichung des jeweiligen Forschungszwecks notwendig ist. Wir sind stets bemüht, die Daten so früh wie möglich zu pseudonymisieren oder zu anonymisieren.

Darüber hinaus haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. In diesem Fall löschen wir Ihre Kontaktdaten und anderweitig in diesem Rahmen zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten umgehend, es sei denn, dem steht eine gesetzliche oder anderweitige Aufbewahrungsfrist entgegen. Die Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung bis zu Ihrem Widerruf bleibt davon unberührt.

Google-Dienste

Unsere Website benutzt verschiedene Google-Dienste. Dies sind Google Analytics, einen Webanalysedienst, Google Optimize, ein Webanalyse- und -optimierungsdienst, Google Maps, ein Kartendienst, und YouTube, eine Videoplattform.  Diese Dienste verwenden sogenannte Cookies.

Mittels dieser werden Daten zum von Ihnen genutzten Gerät oder Browser, IP-Adressen und Ihre Website- und App-Aktivitäten erfasst. Dabei werden Ihre Aktivitäten mittels einer ID zugeordnet, sodass ein persönliches Profil entsteht. Auch wenn Sie darüber nicht direkt identifiziert werden können, weil Ihr Name oder andere direkt identifizierende Merkmale nicht gespeichert werden, können Sie indirekt darüber identifiziert werden.

Zwecke der Datenverarbeitung

In unserem Auftrag nutzt Google diese Informationen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Denn wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird gekürzt.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Verarbeitungen personenbezogener Daten im Rahmen von Google Analytics und Optimize erfolgen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO auf der Grundlage der von Ihnen erteilten Einwilligung. Wir haben mit dem Dienstleister einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag geschlossen, in welchem wir ihn verpflichten, die Daten unserer Kunden zu schützen und sie nicht an Dritte weiterzugeben.

Empfänger der Daten und Übermittlung in ein Drittland

Empfänger der personenbezogenen Daten ist:

Google Ireland Limited („Google“)
Gordon House, Barrow Street
Dublin 4
Ireland

Zu den oben genannten Zwecken werden die Daten an Google in die USA übermittelt. Um den Schutz Ihrer Daten und Ihrer Privatsphäre bestmöglich zu gewährleisten, haben wir mit dem Anbieter Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO vereinbart. Zudem hat sich Google zur Einhaltung des Data Privacy Framework zwischen EU und USA verpflichtet. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten.

Für weitere Informationen, wie Google Ihre Daten verarbeitet, lesen Sie die Datenschutzerklärung unter https://policies.google.com/privacy?hl=de, sowie die Nutzungsbedingungen unter https://policies.google.com/terms?hl=de.

Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Eine Löschung der Daten auf Nutzer- und Ereignisebene, die mit Cookies, Nutzerkennungen (z. B. User-ID) und Werbe-IDs verknüpft sind, erfolgt spätestens 14 Monate nach ihrer Erhebung.

Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie das unter der URL https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de verfügbare Browser-Plug-in herunterladen und installieren.

Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten bei Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google: https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de

Social Media

Soziale Netzwerke (Facebook, LinkedIn & Co.) sind auf unserer Website lediglich als Link zu den entsprechenden Diensten eingebunden. Nach dem Anklicken des eingebundenen Text-/Bild-Links werden Sie auf die Seite des jeweiligen Anbieters weitergeleitet. Erst nach der Weiterleitung werden Nutzerinformationen an den jeweiligen Anbieter übertragen. Informationen zum Umgang mit ihren personenbezogenen Daten bei Nutzung dieser Websites entnehmen Sie bitte den jeweiligen Datenschutzbestimmungen der von Ihnen genutzten Anbieter.

Darüber hinaus betreiben wir Unternehmensseiten auf den sozialen Netzwerken Facebook, Instagram und LinkedIn. In diesem Rahmen sind wir zusammen mit dem jeweiligen Unternehmen gemeinsame Verantwortliche für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten. Hierfür haben wir einen entsprechenden Vertrag mit den Anbietern geschlossen.

Die Anbieter erfassen Ansichtsdauer und Klickhäufigkeit auf einzelne Posts und Werbeanzeigen, Gerätemerkmale, Standort, Alter, Geschlecht, Interessen und sonstige Informationen, die durch die Nutzer bereitgestellt werden.

Zwecke der Datenverarbeitung

Die Anbieter von sozialen Netzwerken verarbeiten die genannten vielfältigen personenbezogenen Daten, um werbetreibenden Unternehmen möglichst detaillierte Zielgruppen zur Verfügung stellen zu können. Wir können dadurch Werbeanzeigen möglichst genau platzieren und nur den Personen anzeigen, die potenziell Interesse an unserem Angebot haben.

Uns werden zudem Informationen aus den Daten anonym als Statistiken zur Verfügung gestellt. Wir können daraus beispielsweise ablesen, wie viele Frauen und Männer wir ansprechen, in welcher Altersklasse die Personen sind, wie viele Personen aus welchem Land oder welcher Stadt angesprochen wurden, usw. Rückschlüsse auf einzelne Personen können wir nicht ziehen. Zweck dieser Statistiken ist, unsere Angebote zu verbessern, um die gewünschte Zielgruppe zu erreichen und Ihnen damit ein angenehmens Erlebnis zu schaffen.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Datenerhebung und -verarbeitung erfolg in der Regel auf Basis Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO, bei Gesundheitsdaten zudem gem. Art. 9 Abs. 2 S. 1 lit. a) DSGVO. Diese erteilen Sie mit dem Eröffnen eines Kontos bei dem entsprechenden Anbieter. Sie können die Einwilligung jederzeit durch Löschen des Kontos oder – wenn das gegeben ist – durch den Wechsel in ein Bezahlmodell widerrufen.

Zudem ist es unser berechtigtes Interesse, Ihnen unsere Leistungen auf den sozialen Medien anzubieten (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO). Ihr Interesse auf Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und Privatsphäre sowie Persönlichkeitsrechte überwiegen hier nicht, da Ihre Entscheidung zur Nutzung der sozialen Medien unabhängig von unserem Angebot ist. Sie können unsere Angebote auch außerhalb der Plattformen in Anspruch nehmen, zum Beispiel in Printmedien oder über unsere Webseite.

Empfänger der Daten und Übermittlung in ein Drittland

Empfänger Ihrer personenbezogenen Daten sind die jeweiligen Anbieter der sozialen Netzwerke. Dies sind:

  • für Instagram und Facebook:
    Meta Platforms Ireland Limited
    Merrion Road
    Dublin 4, D04 X2K5
    Irland
  • für LinkedIn:
    LinkedIn Ireland Unlimited Company
    Wilton Place,
    Dublin 2
    Irland

Auch wenn bei den Diensten die irländischen Unternehmen als Verantwortliche auftreten, werden die Daten dennoch in die USA und somit in ein Drittland übermittelt. Mit diesen Empfängern haben wir daher Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO vereinbart. Zudem haben sich sowohl Meta als auch LinkedIn zur Einhaltung des Data Privacy Framework zwischen EU und USA verpflichtet. Diese verpflichten die Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten.

Für weitere Informationen, wie die Unternehmen die von uns übermittelten Daten verarbeiten, lesen Sie deren Datenschutzinformationen und Nutzungsbedingungen.

Dauer der Datenspeicherung

Wir selbst speichern keine von Ihnen über die sozialen Medien zur Verfügung gestellten Informationen. Die Anbieter speichern Ihre Daten in der Regel so lange, wie Ihr Konto besteht. Nach dem Löschen bzw. Schließen Ihres Kontos werden Ihre Daten, soweit möglich, nach einer bestimmten Frist gelöscht. Genaue Informationen dazu entnehmen Sie den Datenschutzinformationen von Meta und LinkedIn.

Werbebotschaft

Wir freuen uns, wenn Sie mit unserer Dienstleistung zufrieden sind und das zum Ausdruck bringen. Hin und wieder werden wir Sie darum bitten, Ihre Aussage für unsere Werbung nutzen zu dürfen. Sind Sie damit einverstanden, willigen Sie in folgende Datenverarbeitung ein.

Im Zuge der Einwilligung erheben wir Ihren Namen, Ihre Wohnanschrift, Ihr Zitat und ggf. Ihr Bild.

Zwecke der Datenverarbeitung

Ihr Zitat und – wenn gewünscht – Ihr Bild nutzen wir zu Werbezwecken in Print- und Online-Medien.

Ihren Namen und Ihre Wohnanschrift verarbeiten wir ausschließlich zu Dokumentations- und Rechenschaftspflichten in Bezug auf Ihre Einwilligung und um einen eventuellen Widerruf von Ihnen eindeutig zuordnen zu können. Diese Daten werden zu keinen weiteren Zwecken verarbeitet.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir erheben und verarbeiten die oben genannten Daten zu den angegebenen Zwecken auf Basis Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO). Darüber hinaus benötigen wir Ihren Namen und Ihre Wohnanschrift zu Dokumentations- und Rechenschaftspflichten gem. Art. 5 Abs. 2 DSGVO.  Dies geschieht somit auf Basis der gesetzlichen Vorgabe (Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO) in Verbindung mit Ihrer Einwilligung und der daraus resultierenden Rechenschaftspflicht (Art. 7 Abs. 1 DSGVO).

Empfänger der Daten und Übermittlung in ein Drittland

Innerhalb der ISMA-Konzerngesellschaft greifen nur die Mitarbeiter*innen auf die personenbezogenen Daten zu, die im Rahmen ihrer Tätigkeit dazu bevollmächtigt sind. Darüber hinaus erhalten die Stellen Ihren Namen, Ihr Zitat und ggf. Ihr Bild zur Veröffentlichung der von uns geschalteten Werbung. Das können Redaktionen von Tageszeitungen, Magazinen oder sonstigen Printmedien sein. Weitere Werbepartner und -agenturen, die wir zur Veröffentlichung von Werbemaßnahmen und Erstellung von Werbemitteln nutzen, können ebenfalls Empfänger Ihrer Daten sein.

Die Daten werden in der EU gespeichert und verarbeitet. Aufgrund der Nutzung von M365 für den Mailversand und -empfang, das ein Service des amerikanischen Unternehmens Microsoft ist, kann aufgrund von dortigen Gesetzen eine Übermittlung nach Amerika nicht vollkommen ausgeschlossen werden. Ihr Zitat und ggf. Ihr Bild werden zudem in verschiedenen Medien veröffentlicht, u.a. auf LinkedIn, Facebook und Instagram. In solchen Fällen findet eine Übermittlung der Daten in die USA statt. Ihre Postanschrift speichern und verarbeiten wir jedoch ausschließlich in Deutschland /EU. Senden Sie uns diese per Mail zu, geschieht das unter Nutzung von M365.

Microsoft (M365)

Der Standort der in unserem Auftrag verarbeiteten Daten liegt in der EU. Microsoft nutzt hierfür die Europäische Cloud mit den Serversandorten Berlin und Frankfurt/Main. Ein Routing oder eine Speicherung auf Servern außerhalb der Europäischen Union beim Auftragsverarbeiter Microsoft können wir jedoch technisch nicht gänzlich ausschließen.

Vertragspartner ist die Muttergesellschaft in den USA:

Microsoft Enterprise Service-Privacy
Microsoft Corporation
One Microsoft Way
Redmond, Washington 98052
USA

Mit dieser haben wir Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO vereinbart. Zudem hat sich Microsoft zur Einhaltung des Data Privacy Framework zwischen EU und USA verpflichtet. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten.

Für weitere Informationen, wie Microsoft die von uns übermittelten Daten verarbeitet, lesen Sie die Datenschutzinformationen für Unternehmen (https://www.microsoft.com/de-de/trust-center/privacy).

LinkedIn, Facebook & Instagram

Für Instagram und Facebook:
Meta Platforms Ireland Limited
Merrion Road
Dublin 4, D04 X2K5
Irland

Für LinkedIn:
LinkedIn Ireland Unlimited Company
Wilton Place,
Dublin 2
Irland

Auch wenn bei den Diensten die irländischen Unternehmen als Verantwortliche auftreten, werden die Daten dennoch in die USA und somit in ein Drittland übermittelt. Mit diesen Empfängern haben wir daher Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO vereinbart. Zudem haben sich sowohl Meta als auch LinkedIn zur Einhaltung des Data Privacy Framework zwischen EU und USA verpflichtet. Diese verpflichten die Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten.

Für weitere Informationen, wie die Unternehmen die von uns übermittelten Daten verarbeiten, lesen Sie deren Datenschutzinformationen und Nutzungsbedingungen.

Dauer der Datenspeicherung

Wir speichern die Daten so lange, wie Ihre Einwilligung gültig ist. Nach Ihrem Widerruf löschen wir Ihr Zitat und ggf. Ihr Bild innerhalb von 3 Monaten aus unseren Systemen. Ihre Einwilligung inkl. Name und Wohnanschrift, sowie Ihren Widerruf speichern wir zu Dokumentations- und Rechenschaftspflichten weitere 3 Jahre, wobei die Verarbeitung eingeschränkt ist. Anschließend werden diese Daten gelöscht.

Dennoch ist es möglich, dass Ihr Zitat und ggf. Ihr Bild weiterhin im Internet zu sehen sind. Ins Internet gestellte Informationen einschließlich Fotos können problemlos kopiert und weiterverbreitet werden. Zudem gibt es spezialisierte Archivierungsdienste, deren Ziel es ist, den Zustand bestimmter Internetseiten dauerhaft zu dokumentieren. Dieses kann dazu führen, dass im Internet veröffentlichte Informationen auch nach ihrer Löschung auf der Ursprungsseite weiterhin andernorts aufzufinden sind.

Webinare / Online-Veranstaltungen

Für die Durchführung von Webinaren und Online-Veranstaltungen nutzen wir  Videokonferenzsysteme, bei denen Ihre Sprache per Mikrofon und ggf. auch Ihr Bild per Webcam an alle anderen TeilnehmerInnen übertragen werden (nachfolgend kurz: „Webinare“).

Zur Durchführung von Webinaren müssen wir verschiedene Datenarten verarbeiten. Das Gesamtvolumen der verarbeiteten Daten im Rahmen von Webinaren ist abhängig von dem Funktionsumfang des vom Videokonferenzdienstleisters bereitgestellten Videokonferenzsystems und von den Datenangaben, die der jeweilige Nutzer vor, während und nach einer Teilnahme an einem Webinar macht.

Nachfolgende personenbezogene Daten können grundsätzlich Gegenstand der Verarbeitung zur Durchführung von Webinaren sein:

  • Angaben zum Benutzer selbst: z. B. Anzeigename („Display name“), Onlinestatus (optional), Statusmeldungen, Profilbild (optional), ggf. E-Mail-Adresse, bevorzugte Sprache.
  • Meeting-Metadaten: z. B. Datum, Uhrzeit, Dauer, Meeting-ID, ggf. Telefonnummer und der Ort.
  • Text-, Audio-, Video sowie weitere Multimediadaten: Für die Anzeige von Videosignalen, die Wiedergabe von Audiosignalen und Multimediadateien, werden während der Dauer des Meetings Daten vom Mikrofon, einer Webcam/Videokamera oder einer Bildschirmanzeige Ihres Endgeräts (mittels Bildschirme-/Inhalte-Teilen-funktion) verarbeitet. Letzteres ist bspw. dann notwendig, wenn Sie eine Bildschirmpräsentation halten. Eine Datenübertragung von Kamera und Mikrofon können zu jederzeit und von jedem Nutzer selbstständig an- und abgeschaltet werden. Die Bildschirme-/Inhalte-Teilen-Funktion muss aktiv vom Nutzer betätigt werden und kann auch jederzeit wieder beendet werden.

In einem Webinar haben Sie zudem die Möglichkeit, parallel die Chatfunktion der eingesetzten Videokonferenzplattform zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben, das Teilen von Links oder Inhalten, soziale Interaktionen (wie bspw. Emoticons, Piktogramme, Like-Button bei Kommentaren oder das Versenden von sogenannten GIFs – Graphics Interchange Format) verarbeitet, um diese in Webinaren den Teilnehmern bzw. Moderatoren und Referenten anzuzeigen.

Diese Tastatureingaben (fortan: “Chats”) werden gespeichert, um wertvolle Informationen wie bspw. URL zu hilfreichen Dokumenten im Nachgang zur Veranstaltung allen Teilnehmenden per eMail übersenden zu können. Nach Versand der Informationen werden diese Chatprotokolle gelöscht.

Mit den entsprechenden Dienstleistern hierfür haben wir eine Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung gem. Art. 28 DSGVO vereinbart.

Zwecke der Datenverarbeitung

Die beschriebenen Daten werden ausschließlich zur Anmeldung, Durchführung und Nachbereitung von Webinaren verarbeitet. Gegebenenfalls nutzen wir Ihre Mailadresse, um Ihnen zum Webinar passende Angebote senden zu können. Dieser Verarbeitung können Sie jederzeit widersprechen.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der Daten zur Durchführung von Webinaren erfolgt auf Rechtsgrundlage zur Erfüllung eines Vertrages gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, da Sie mit uns einen Vertrag zur Teilnahme am Webinar geschlossen haben. Nehmen Sie ohne vorherige Anmeldung am Webinar teil, erfolgt dies aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO und ggf. Art. 9 Abs. 2 S. 1 lit. a) DSGVO, sollten Sie im Webinar beispielsweise Informationen zu Ihrer Hörgesundheit preisgeben.

Videoaufzeichnung

Eine Aufzeichnung von Videokonferenzen der Bild- und/oder Ton-Datenströme findet im Allgemeinen nicht statt. Sollte eine Aufzeichnung geplant werden, dann teilen wir Ihnen dies im Vorfeld transparent mit und holen – soweit erforderlich – die Zustimmung aller Teilnehmenden ein.

Die Inhalte der Chats werden bei der Nutzung vom jeweiligen Dienstleister der Videokonferenzplattform (z.B. Zoom, Microsoft Teams) in sog. Chatprotokollen protokolliert. In Chats freigegebene Dateien der Nutzer werden im OneDrive for Business-Konto des Benutzers gespeichert, der die Datei freigegeben hat. Dateien, die Teammitglieder in einem Kanal freigeben, werden auf der SharePoint-Website des jeweiligen Teams gespeichert.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DSGVO kommt nicht zum Einsatz.

Empfänger der Daten und Übermittlung in ein Drittland

Personenbezogene Daten, welche im Zusammenhang mit der Teilnahme an Videokonferenzen verarbeitet werden, werden grundsätzlich ausschließlich an unsere Auftragsverarbeiter, also die Dienstleister, die uns bei der Durchführung der Videokonferenzen unterstützen, weitergegeben.

Eine Weitergabe an Dritte findet abgesehen davon nur statt, sofern wir gesetzlich dazu verpflichtet sind (z.B. durch richterlichen Beschluss), oder Sie ausdrücklich in die Weitergabe Ihrer Daten eingewilligt haben.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten haben wir die Speicherorte auf Rechenzentren in Deutschland bzw. innerhalb der Europäischen Union beschränkt. Daher erfolgt die Datenverarbeitung grundsätzlich nicht außerhalb der Europäischen Union (EU). Allerdings sind die Anbieter Unternhmen mit Hauptsitz in den USA, wodurch ein Datentransfer in die USA nicht ausgeschlossen werden kann.

Microsoft (M365)

Der Standort der in unserem Auftrag verarbeiteten Daten liegt in der EU. Microsoft nutzt hierfür die Europäische Cloud mit den Serversandorten Berlin und Frankfurt/Main. Ein Routing oder eine Speicherung auf Servern außerhalb der Europäischen Union beim Auftragsverarbeiter Microsoft können wir jedoch technisch nicht gänzlich ausschließen.

Vertragspartner ist die Muttergesellschaft in den USA:

Microsoft Enterprise Service-Privacy
Microsoft Corporation
One Microsoft Way
Redmond, Washington 98052
USA

Mit dieser haben wir Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO vereinbart. Zudem hat sich Microsoft zur Einhaltung des Data Privacy Framework zwischen EU und USA verpflichtet. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten.

Für weitere Informationen, wie Microsoft die von uns übermittelten Daten verarbeitet, lesen Sie die Datenschutzinformationen für Unternehmen (https://www.microsoft.com/de-de/trust-center/privacy).

Zoom

Der Standort der in unserem Auftrag verarbeiteten Daten liegt im Europäischen Wirtschaftsraum. Ein Routing oder eine Speicherung auf Servern außerhalb der Europäischen Union beim Auftragsverarbeiter Zoom können wir jedoch technisch nicht gänzlich ausschließen.

Vertragspartner ist die Muttergesellschaft in den USA:

Zoom Video Communications, Inc.
55 Almaden Blvd., Suite 600
San Jose, CA95113
USA

Mit dieser haben wir Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO vereinbart. Zudem hat sich Zoom zur Einhaltung des Data Privacy Framework zwischen EU und USA verpflichtet. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten.

Für weitere Informationen, wie Zoom die von uns übermittelten Daten verarbeitet, lesen Sie die Datenschutzinformation (https://explore.zoom.us/de/privacy/).

Dauer der Datenspeicherung

In der Regel speichern wir keine personenbezogenen Daten von Ihnen. Webinare werden ausschließlich nach Vorankündigung aufgezeichnet. Sie erhalten dabei zuvor die Gelegenheit, nicht teilzunehmen oder Ihre Kamera auszuschalten.

Es gibt die Möglichkeit, Webinare anonym aufzuzeichnen. In diesem Fall werden weder die Namen der Teilnehmenden gespeichert, noch sind die Teilnehmenden selbst zu sehen. Darüber eintscheidet der Host. Bitte fragen Sie daher Ihren Veranstalter vor dem Beginn der Veranstaltung.

Aufzeichnungen werden im Allgemeinen nur so lange gespeichert, wie es für den Zweck erforderlich ist. Teilweise werden Veranstaltungen über YouTube und soziale Medien dauerhaft zur Verfügung gestellt. Darüber informieren wir Sie im Vorfeld der Veranstaltung. Bei Fragen wenden Sie sich an Ihren Veranstalter oder unsere Datenschutzbeauftragte.

Zuhörerbefragung

Nach Fachvorträgen in Ihrer terzo-Filiale oder einem anderen Ort haben Sie die Möglichkeit, uns Feedback zu geben. Diese Möglichkeit erfolgt anonym und wir können keine Rückschlüsse auf Ihre Person ziehen.

Darüber hinaus können Sie den Bogen dazu nutzen, uns aufzufordern, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. In diesem Fall erheben wir personenbezogene Daten, wodurch wir auch Ihr Feedback Ihnen zuordnen können.

Folgende personenbezogene Daten werden in diesem Fall von Ihnen erhoben:

  • Nachname
  • optional: Vorname
  • optional: eMail-Adresse
  • optional: Telefonnummer
  • Ihr Feedback

Dabei entscheiden Sie selbst, wie wir Sie kontaktieren sollen. Geben Sie nur Ihre Telefonnummer an, wenn Sie wünschen, dass wir Sie zur Kontaktaufnahme anrufen. Möchten Sie per eMail kontaktiert werden, geben Sie nur Ihre eMail-Adresse an. Geben Sie beide Informationen an, kontaktieren wir Sie je nach Situation per Mail oder Telefon. Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Zwecke der Datenverarbeitung

Ihre Feedbackdaten speichern wir getrennt von Ihren personenbezogenen Daten. Sie sind dann anonym und können Ihnen nicht mehr zugeordnet werden. Diese Daten nutzen wir ausschließlich für statistische und wissenschaftliche Zwecke, sowie zur Verbesserung unserer Vorträge.

Ihre Kontaktdaten nutzen wir im Zusammenhang mit Ihren gewünschten nächsten Schritten, um Sie entsprechend zu kontaktieren. Hierfür können Sie uns entweder Ihre eMail-Adresse oder Ihre Telefonnummer nennen, wodurch Sie entscheiden, wie wir Sie kontaktieren dürfen. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt ausschließlich zu diesem Zweck und mit Ihrer Einwilligung. Diese können Sie jederzeit widerrufen, indem Sie dies Ihrem terzo-Berater / Ihrer terzo-Beraterin mitteilen oder uns schreiben. Bei Widerruf per Post wird dieser erst mit Eingang bei uns wirksam.

Gegebenenfalls nutzen wir Ihre eMail-Adresse, um Ihnen zu Ihren nächsten Schritten passende Angebote senden zu können. Dieser Verarbeitung können Sie jederzeit widersprechen.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung Ihrer oben genannten personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme erfolgt ausschließlich aufgrund Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO sowie Art. 9 Abs. 2 S. 1 lit. a) DSGVO.

Diese können Sie jederzeit schriftlich oder mündlich widerrufen. Bei mündlichem Widerruf bitten wir Sie um Unterschrift zur Bestätigung Ihres Widerrufs, wodurch wir unseren Dokumentations- und Rechenschaftspflichten nachkommen.

Darüber hinaus können wir Ihnen auf dem Postweg zu Ihren gewünschten nächsten Schritten passende Angebote zukommen lassen. Dies geschieht auf Basis unseres berechtigten Interesses der Direktwerbung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO und nur, wenn die durchgeführte Interessensabwägung keine Gründe zur Annahme ergeben hat, dass Ihre Interessen zum Schutz Ihrer Grundrechte und Grundfreiheiten überwiegen. Telefonische Werbung erfolgt ausschließlich auf Ihren ausdrücklichen Wunsch hin.

Dieser Verarbeitung können Sie jederzeit mündlich oder schriftlich widersprechen. Bei mündlichem Widerspruch bitten wir Sie um Unterschrift zur Bestätigung Ihres Widerspruchs, wodurch wir unseren Dokumentations- und Rechenschaftspflichten nachkommen.

Empfänger der Daten und Übermittlung in ein Drittland

Die im Rahmen der Zuhörerbefragung erhobenen Daten werden ausschießlich intern verarbeitet. Nur berechtigte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen können auf die Daten und nur entsprechend oben genannter Zwecke darauf zugreifen.

Eine Weitergabe an Dritte findet nur statt, sofern wir gesetzlich dazu verpflichtet sind (z.B. durch richterlichen Beschluss), oder Sie ausdrücklich in die Weitergabe Ihrer Daten eingewilligt haben.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten haben wir die Speicherorte auf Rechenzentren in Deutschland bzw. innerhalb der Europäischen Union beschränkt. Daher erfolgt die Datenverarbeitung grundsätzlich nicht außerhalb der Europäischen Union (EU). Allerdings nutzen wir für die Kommunikation und Dokumentation Microsoft 365. Beide Unternehmen haben ihren Hauptsitz in den USA, wodurch ein Datentransfer in die USA nicht ausgeschlossen werden kann.

Microsoft (M365)

Der Standort der in unserem Auftrag verarbeiteten Daten liegt in der EU. Microsoft nutzt hierfür die Europäische Cloud mit den Serversandorten Berlin und Frankfurt/Main. Ein Routing oder eine Speicherung auf Servern außerhalb der Europäischen Union beim Auftragsverarbeiter Microsoft können wir jedoch technisch nicht gänzlich ausschließen.

Vertragspartner ist die Muttergesellschaft in den USA:

Microsoft Enterprise Service-Privacy
Microsoft Corporation
One Microsoft Way
Redmond, Washington 98052
USA

Mit dieser haben wir Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO vereinbart. Zudem hat sich Microsoft zur Einhaltung des Data Privacy Framework zwischen EU und USA verpflichtet. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten.

Für weitere Informationen, wie Microsoft die von uns übermittelten Daten verarbeitet, lesen Sie die Datenschutzinformationen für Unternehmen (https://www.microsoft.com/de-de/trust-center/privacy).

Dauer der Datenspeicherung

Ihre Kontaktdaten speichern wir nur solange, wie für die Kontaktaufnahme notwendig ist. Wünschen Sie keine weiteren Schritte, löschen wir Ihre Daten innerhalb von 3 Monaten, wenn keine gesetzlichen oder anderweitigen Aufbewahrungsfristen gegen eine Löschung sprechen. Ergeben sich aus dem Erstkontakt Folgeaktivitäten, z.B. die Durchführung einer terzo®Gehörtherapie, verarbeiten wir die Daten entsprechend weiter. Hierüber werden Sie im gegebenen Fall entsprechend informiert.

Kontakt

Sie haben verschiedene Möglichkeiten, mit uns in Kontakt zu treten. In diesem Fall erheben wir personenbezogene Daten. Senden Sie uns eine eMail oder nehmen Sie Kontakt per Telefon oder über unser Kontaktformular auf, erhalten wir Ihre Mailadresse, Ihren Namen und andere Informationen, die Sie uns zukommen lassen. Unter Umständen können darunter auch Gesundheitsdaten sein.

Zwecke der Datenverarbeitung

Die uns im Rahmen der Kontaktaufnahme übermittelten Daten nutzen wir ausschließlich, um Ihr Anliegen zu bearbeiten und Ihnen antworten zu können. Darüber hinaus können wir Ihre Kontaktdaten dazu nutzen, Ihnen zu Ihrem Anliegen geeignete Werbung zuzusenden.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Wir erheben und verarbeiten Ihre Daten im Rahmen Ihrer Kontaktaufnahme nur mit Ihrer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO, bei Gesundheitsdaten zudem gem. Art. 9 Abs. 2 S. 1 lit. a) DSGVO. Senden wir Ihnen geeignete Werbung zu, erfolgt dies auf der Rechtsgrundlage unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO. Dieser Datenverarbeitung können Sie jederzeit widersprechen.

Empfänger der Daten und Übermittlung in ein Drittland

Empfänger sind innerhalb der ISMA die Stellen, die zur Beantwortung Ihres Anliegens berechtigt sind. Weitere Empfänger können Dienstleister sein, die Daten in unserem Auftrag verarbeiten.

Im Falle von Mail und Kontaktformular betrifft dies beispielsweise Microsoft. Empfänger ist dabei

Microsoft Enterprise Service-Privacy
Microsoft Corporation
One Microsoft Way
Redmond, Washington 98052
USA

Mit diesen Empfängern haben wir Standardvertragsklauseln gemäß Art. 46 Abs. 2 lit. c) DSGVO vereinbart. Zudem hat sich Microsoft zur Einhaltung des Data Privacy Framework zwischen EU und USA verpflichtet. Diese verpflichten den Empfänger der Daten in den USA die Daten entsprechend dem Schutzniveau in Europa zu verarbeiten.

Für weitere Informationen, wie Microsoft die von uns übermittelten Daten verarbeitet, lesen Sie die Datenschutzinformationen für Unternehmen (https://www.microsoft.com/de-de/trust-center/privacy). Für den Datenspeicherort haben wir die Europäische Cloud mit Standort Berlin / Frankfurt gewählt.

Dauer der Datenspeicherung

Wir speichern die im Rahmen der Kontaktaufnahme und der darauffolgenden Kommunikation mit Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten so lange, wie es für die Beantwortung Ihres Anliegens notwendig ist. Sobald der ursprüngliche Zweck entfällt, löschen wir die Daten, es sei denn, sie unterliegen einer gesetzlichen oder anderweitigen Aufbewahrungsfrist oder Sie haben der weiteren Datenspeicherung und -verarbeitung zugestimmt. Im Fall Ihrer Einwilligung zur längeren Verarbeitung der Daten können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Daraufhin löschen wir die Daten sofort. Im Fall einer Aufbewahrungsfrist schränken wir die betreffenden Daten zur weiteren Verarbeitung ein und löschen sie, sobald die Frist abgelaufen ist.

Ihre Rechte - Details

In Ausübung Ihres Persönlichkeitsrechts stehen Ihnen durch die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) gegenüber uns einige Rechte zu. Über diese informieren wir Sie im Folgenden. Möchten Sie davon Gebrauch machen oder haben Sie Fragen dazu, schreiben Sie uns an .

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, gem. Art. 15 DSGVO, Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen.

Recht auf Berichtigung, Löschung, oder Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, gem. Art. 16, 17 und 18 DSGVO, die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung der zu Ihnen gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen. Sollten gesetzliche Vorschriften eine Löschung nicht zulassen, werden Ihre Daten stattdessen zur weiteren Verarbeitung eingeschränkt, so dass sie nur noch zum Zwecke der zwingenden gesetzlichen Vorschriften zugänglich sind.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, gem. Art. 20 DSGVO, Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen, soweit dies technisch machbar ist.

Recht auf Beschwerde

Sie haben das Recht, sich gemäß Art. 77 DSGVO bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, sollten Sie der Ansicht sein, dass wir Ihre Daten nicht rechtmäßig verarbeiten. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde des Bundeslandes unseres Sitzes oder ggf. die Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes wenden.

Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde finden Sie oben im Abschnitt “Aufsichtsbehörde“.

Recht auf Widerruf erteilter Einwilligungen

Sie haben das Recht, gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO, eine einmal erteilte Einwilligung in die Verarbeitung von Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen. Im Falle des Widerrufs werden wir die betroffenen Daten unverzüglich löschen, sofern eine weitere Verarbeitung nicht auf eine Rechtsgrundlage zur einwilligungslosen Verarbeitung gestützt werden kann. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten von uns auf Grundlage von berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO verarbeitet werden, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dies aus Gründen erfolgt, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben. Soweit sich der Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten zum Zwecke von Direktwerbung richtet, haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht ohne das Erfordernis der Angabe einer besonderen Situation.

Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine e-Mail an .

Datenpannen

Datenschutzpannen können schnell passieren. Dies ist sowohl aufgrund technischer als auch menschlicher Fehler möglich. Wir geben unser Bestes, sowohl unsere IT-Systeme, als auch die Kommunikationswege vor Zugriffen durch Unbefugte sowie vor vorsätzlichem oder versehentlichem Verlust oder Veränderung zu schützen. Dennoch können wir keine lückenlose Sicherheit garantieren.

Nehmen wir Kenntnis davon, dass Unbefugte Zugriff auf personenbezogene Daten erhalten haben oder dass Daten unberechtigt verändert oder vernichtet wurden, leiten wir umgehend entsprechende Maßnahmen zur Schadensreduzierung und Information an die Landesdatenschutzaufsichtsbehörde ein. Haben Sie den Verdacht, dass Unbefugte Daten von uns erhalten haben, oder haben Sie Fragen zu IT-Sicherheit und Datenschutz, wenden Sie sich bitte direkt an unsere Datenschutzbeauftragte an .

Änderungen der Datenschutzhinweise

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung jederzeit unter Beachtung der geltenden Datenschutzvorschriften zu ändern.

Stand: Februar 2024

Kontakt

Bitte beachten Sie, dass dieses Kontaktformular nur allgemeinen Anfragen zu terzo dient.

Bitte wenden Sie sich für Terminvereinbarungen, -änderungen und -stornierungen, sowie weitere Fragen, die sich an Ihren persönlichen terzo-Berater richten, direkt an Ihr terzo-Zentrum. Diese Anfragen können nicht weitergeleitet werden.